Unsere geschichte

 

Kumatec® – gegründet 1991 – sieht sich als Industriestandort in Neuhaus-Schierschnitz in der Tradition des Industriepioniers und Visionärs Joseph Meyer.

Erste Deutsche Eisenbahnschienen Compagnie AG

Joseph Meyer – bekannt geworden als Verleger von Meyers Lexikon (wikipedia) – gründete in 1847 in Neuhaus die „Erste Deutsche Eisenbahnschienen Compagnie AG“. Er wollte damit einen Beitrag leisten, um in Deutschland eine wettbewerbsfähige, vom Ausland unabhängige, Stahl- und Maschinenindustrie aufzubauen.

Gröβte Dampfmaschine Deutschlands

In der „Maschinenbauanstalt“ der Meyerischen Werke in Neuhaus, in der 1848 schon 2200 Arbeiter beschäftigt waren, wurde die damals gröβte Dampfmaschine Deutschlands mit 250 PS hergestellt. Eine Dampfmaschine mit Halb-Balancier aus 1847, gebaut von der Ersten Deutschen Eisenbahnschienen Compagnie AG Neuhaus, steht heute im Deutschen Museum in München.

Zurück in die Zukunft

So wie Joseph Meyer vor mehr als 150 Jahren ist Kumatec® an diesem historischen Ort angetreten, um ihren Kunden Wettbewerbsvorteile im immer härter werdendem nationalen und internationalen Wettbewerb zu verschaffen. Mit innovativen Ideen und deren flexiblen praxisorientierten Umsetzungen realisiert Kumatec® Vorrichtungen, Sondermaschinen und Automatisierungsanlagen für die Automobil-, Konsumgüter- und Elektroindustrie. Zu den Kunden zählen neben kleinen und mittelständischen Unternehmen global agierende internationale Konzerne.

Zeittafel

Kumatec - Zeittafel